Seniorenzentrum "Im Brückle" · Bretten

Einweihung des Hospizzimmers

		
		
Am 02.03.2020 feierte das Evangelische Altenpflegeheim Bretten die feierliche Eröffnung des Hospizzimmers, das in Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Hospizdienst Bretten und der Stadt realisiert wurde. Das Zimmer im Seniorenzentrum „Im Brückle“ wird - als erstes Hospizzimmer in Bretten - die wohnortnahe Betreuung todkranker Menschen verbessern. Neben den lokalen Projektteilnehmern wird das Hospizzimmer auch durch das Palliativ Care Team Arista aus Karlsruhe unterstützt.

Unter dem Titel „Geborgen im Brettener Hospiz" wurde an diesem Tag das neue Hospizzimmer eingeweiht und die gemeinsame Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Pfarrer Harald-Mathias Maiba, Vorstand des Ökumenischen Hospizdienst Bretten, eröffnete die Feierlichkeit und dankte allen Beteiligten für ihre Unterstützung. Im Anschluss daran betonte seine Freude darüber, dass Pfarrer Ralf Bönninger (Evangelische Kirchengemeinde Bretten), dass die Todkranken im Hospizzimmer mitten in der Gesellschaft auf ihrem letzten Weg begleitet werden. In Namen der Stadt richtete Oberbürgermeister Martin Wolff in seiner Ansprache seine Glückwünsche aus und erklärte, dass das Hospizzimmer besondere Voraussetzung bietet, Abschied zu nehmen.

Carsten Jacknau, Geschäftsführer des Evangelischen Altenpfegeheim Bretten, freute sich über das neue Angebot und bat Gott in seiner Ansprache um seinen Segen für den Hospizdienst und das Hospizzimmer. Heimleiterin Simone Schmidt erläuterte in ihrer Ansprache, dass das Evangelische Altenpflegeheim die palliative Versorgung bereits seit langem anbietet und nun auch die stationäre Versorgung gesichert ist. Martina Maier aus dem ambulanten Dienst vor Ort freute vor allem, dass das neue Hospizzimmer einen schönen Rahmen für die letzte Lebensphase bietet.

Das Seniorenzentrum arbeitet bereits seit dem Umzug in 2017 an der Verwirklichung des Hospizzimmers und freut sich nun zusammen mit dem Hospizdienst diesen Wunsch verwirklicht zu haben.